Generalversammlung des Verbands Gemeinnütziger Vogel- und Tierparks 1971 e.V.

Generalversammlung des Verbands Gemeinnütziger Vogel- und Tierparks 1971 e.V. …

(hjj) … bei den Tierfreunden in Balzfeld ungewöhnlich volles Haus, zumindest an Sonntagvormittagen. Wo sich Eltern oder Großeltern mit Kindern im Freien tummeln, im Vereinsheim nur ein paar „Frühschoppler“ am Stammtisch sitzen, fand die Generalversammlung der Gemeinnützigen Vogel- und Tierparks statt. Präsident M. Lautenschläger begrüßte das Auditorium auf das Herzlichste, auch der Bürgermeister von Dielheim, Thomas Glasbrenner, war an diesem Sonntagmorgen zugegen und richtete ein paar Worte des Dankes und der Anerkennung an die vielen Ehrenamtlichen, die sich um das Wohl der Tiere sorgen.

Aber nicht nur die Generalversammlung war Anlass dieses Treffens, sondern auch ein Futtermeister-Seminar.  Lautenschläger bedankte ebenfalls in seiner Eingangsrede bei Alois Hillenbrand, dem 2. Vorsitzenden der Tierfreunde Balzfeld für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und der Organisation!

Raiffeisenbank-Wiesloch-Baiertal

Nun zur Sache und das nur Kurz, wäre sonst sicher zu Umfangreich … in den letzten Ausgaben „Die Brücke“ wurden den Anwesenden die Einladungen und Modalitäten zum heutigen Termin mitgeteilt. Die Tagesordnung zur Generalversammlung ist darin auch nachzulesen.

Es wurde über die vier Verwaltungssitzungen berichtet dessen Inhalt Vereinsausflug und BNA-Weiterbildung sowie die immer wiederkehrenden Probleme in der Wahrnehmung der pünktlichen Anmeldung der Vereinstermine. Vereinsausflug in der Zoo Karlsruhe 2017 soll 2018 nach Landau in den Zoo gehen. Im Themenkreis Weiterbildung ging es rückwirkend um die zahlreichen Veranstaltungen 2017. Diverse Verbände waren darin involviert, Aufzählung vermeide ich an dieser Stelle. Ich gehe davon aus, dass jeder Teilnehmer eine Kontaktadresse erhält, wo es dieses angesprochene Protokoll einsehen kann. Einige lobende Worte wurden an die im Hintergrund Arbeitenden gerichtet, Werner Crocoll, Dr. M. Vogelbacher, U. Bluhm, A. Eisel, S. Klöbel &, K.Eisel.

Kurz zum Futtermeister-Seminar …
Nochmaliger Dank an T. Glasbrenner und S. Rössler für Ihre Anwesenheit und Bereitschaft der Lokalitätsbereitstellung. Kommunikation sei wichtig und am modernsten wäre doch das „E-Mail“ Verfahren. Damit könne man schnell und kostengünstig die Informationen an die richtigen Stellen gelangen lassen! Dieser Informationsfluss beruhe sich natürlich auf Gegenseitigkeit
 und setzt eines jeden Einverständnis voraus.
So nahm die Zusammenkunft Ihren Verlauf, nach dessen Tagesordnung sicher interessante Berichte zu hören waren.
Text & Fotos: Hans-Joachim Janik     kraichgau-lokal.de

 

Veröffentlicht am 12. März 2018, 13:31
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=249715 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33