Frühling & Herbst ist Wanderzeit … heute einmal etwas Besonderes dazu …

Frühling & Herbst ist Wanderzeit … heute einmal etwas Besonderes dazu …
„Klassiker“ der Wanderer und „Pilger“ – der Jakobsweg …

(hjj) Kürzlich hatten wir Gelegenheit bei einer Informationsveranstaltung dabei zu sein. Wolfgang Link, Inhaber eines Sportgeschäfts in Sinsheim hatte eingeladen, um über seine Passion zu referieren, wandern und pilgern auf den Spuren des „Jakobus“! Mit viel Arbeit, um nicht zu sagen Herzblut, hat er sich diesem Thema verschrieben!

Wir denken die „Goldene Muschel“ auf blauem Grund hat wohl jeder schon einmal gesehen, aber was hat diese auf sich? Nun, an diesem Abend waren ca. 60 Interessierte zu gegen, nicht zuletzt vom Hörensagen oder dem Buch und Film von Hape Kerkeling „… bin dann mal weg!“ inspiriert. Ein Novum bei seinen Veranstaltungen, diesmal mit einem Bericht über die im Frühjahr durchgeführte Wanderung von Pamplona bach Burgos.

Renate Hickel, passionierte „Jakobsweg-Pilgerin“, war mit seiner Gruppe unterwegs und hatte allerhand zu berichten. Kleine Geschichten und Anekdoten, die nicht nur Promotion für diese Art zu Wandern sein sollten. Sie zeigte unter anderem auf, dass es in so einer Gruppe auch kleine negative Begebenheiten geben kann. Immer hat man aber die Möglichkeit, auch allein, in sich gekehrt, den Sorgen des Alltags zu entfliehen oder sich mit denen ganz besonders auseinanderzusetzen. Am Ende eines jeden Tages trifft man sich wieder in den Hostels, Casas oder einer „Albuerge“ und kann so manches „Schmankerl“ und erlebte erzählen. Gemütlich bei Tapas und/oder einem Gläschen Wein lässt man den Tag ausklingen, legt sich schlafen, pflegt gegebenfalls noch die „geschundenen“ Füße, es soll ja am nächsten Tag weiter gehen. Es gibt natürlich ungewöhnlich schöne Ausblicke auf die unglaublich herrliche Landschaft, ob in freier Natur oder in den Städten mit ihren fantastischen Gebäuden, wie Kirchen und Kleinodien an Patrizierhäusern im maurischen Stil. Man hat genügend Zeit siene Blicke schweifen zu lassen, denn die Wegstrecke von ca. 20 km verteilt sich über den ganzen Tag. Es soll ja auch ein wenig Spaß machen! Bei diesem Infoabend gab Wolfgang Link so einige Tipps, unter anderem eine günstige Flugverbindung nach Spanien zur nächsten Etappe … bon Burgos nach Leon auf dem „Camino Frances“ die Ende April 2019 durchgeführt werden soll. Es wird aber im Januar 2019 eine weitere Info-Veranstaltung geben, auf die wir hier nochmals extra hinweisen werden. In Übrigen wiederholte Wolfgang Link, dass er dies alles nur macht weil er Spaß an dieser Art zu leben hat, keinesfalls aber als Veranstalter auftritt! Hat alles seine rechtlichen Gründe, was Haftung etc. betrifft, Tipps und Anregungen ja, Verantwortung und Haftung nein!
Nach etwa einer guten Stunde, das Geschäft hatte um 19.00 Uhr geschlossen, holte sich jede/r Interessierte noch bei einem persönlichen Gespräch, Antworten zu individuellen Fragen. Zu bemerken ist, dass sich deutlich mehr weibliche Interessierte unter den Zuhörern befanden. Erfahrungsgemäß (meine Frau auch immer dabei) sind es 80% Frauen die sich zu solchen „Pilgerreisen“ zusammenfinden – Gründe dafür konnten wir nicht definitiv eroieren! 
Übrigens, den „Jakobsweg“ gibt es nicht nur in Spanien, viele Etappen & Teilstrecken, gibte es auch hier, sogar direkt vor unserer „Haustüre“, mitten durch den Kraichgau!
Einfach mal auf das Symbol – die „Muschel“ achten! 

Als „kleines“ Stimmungsbild eine Fotogalerie vom letzten „Jakobsweg“ …

Vielleicht hilft das zur Entscheidung „Pro oder Kontra“ nächster „Jakobsweg“ …

Text: Hans Joachim Janik  Foto: Hans Joachim & Karin Janik

Veröffentlicht am 5. Oktober 2018, 10:12
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=269858 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33