Eröffnung des Mittelalterlichen Marktes in Dielheim …

Mittelalterlicher Markt in dero zeitgenössischen Gewändern eröffnet

(hjj) Heute – anno domini 2017, in der dritten Stunde nach dem Mittagsgeläut, eröffnete der hochwohlgeborene Schultheiss des Marktfleckens Dielheim, Thomas Glasbrenner, den mittelalterlichen Markt auf dem Dorfplatz vor der Kirche. Ein Herold kündigte sein Kommen an, sodaß  das Volk im Gehör schenken wolle! Doch zuvor ging ich mit meiner „Laterna Magica“ über den Platz des Geschehens .. seht selbst, was ich da vorgefunden habe …


Ein paar Worte des Schultheiss, aus seinem Mund an das Volk gerichtet …
„Bürgerinnen und Bürger – hocherfreut Euch hier zusehen, das ein besonderer Tag heut‘ ist und unser Flecken doch Geschichte macht. Wir wollen der Nachwelt zeigen, dass es etwas zu Feiern gibt! Die Trachten und die Handwerkskunst, die der Töpfer, Schmiede, Korbflechter Weber und Scherenschleifer zeugen aus der Zeit zu der unser Flecken gegründet wurde. Zauberer und Gaukler wird es immer geben auch in der Zeit mit heuer magischen Kästen, die Bilder zeigen und die sprechen können. Doch heut wollen wir uns der „Alten Zeiten“ besinnen, uns an Speis und Trank laben, nach alten Rezepturen gebraut und gebacken. Zur nächtlichen Stunde, der Zehnten, wird uns eine „Feuer-Spektakel“ staunen lassen, vortrefflich Blasmusik und Chorgesang erfreuen. Nach Anbruch des neuen Tages werden weiter Gäste zu uns stoßen, die aus dem Land der Gallier kommen und uns wohl gesonnen sind!  Zum Abschluss des Marktes am morgigen Abend wird uns die „Escola musica“ mit einem Konzert erfreuen. Dank an alle Helfer, Bürgerinnen und Bürger, die so manche Schmach erleiden mußten, um das Fest gelingen zu lassen! Geheime Elexiere, magische Ereignisse, die unsere Kultur beeinflußt haben, sollen sich im Geiste verankern und Neugier wecken auf das was uns noch erwarten wird! Spektakel und Historie zugleich soll die Stunden prägen, so wünsche ich Euch vergnügliche Stunden, bleibt mir treue Untertanen und immer wohl gesonnen!“  Nun der Rundgang durch den Markt …  So warten wir das nächtlich Spektakel für Augen und Ohren ab – ich werde morgen davon Kund tun!  Geschwindigkeit ist keine Hexerei – wir wollen sehen ob das Teufelsgerät, heute sagt man Computer zu diesem Werkzeug, auch morgen die Nachrichten verbreiten wird! So bleibt gesund und genießt das Leben in Saus und Braus – bleibt mir gesonnen und freut Euch einfach des Lebens!

Text & Bilder: Hans-Joachim Janik 

Veröffentlicht am 15. Juli 2017, 17:09
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=220210 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Cookie-Präferenz

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Auswahl finden Sie unter: Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Einstellung wurde gesichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren und alle externen Inhalte freigeben:
    Alle Cookies wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies werden auf Ihrem Computer gespeichert.
    Alle Inhalte von Drittanbietern werden ohne erneute Zustimmung angezeigt. Dabei wird Ihre IP-Adresse an externe Server (Facebook, Google, Twitter, etc.) übertragen. In den Datenschutzerklärungen dieser Anbieter können Sie sich jeweils auf deren Seiten informieren.
  • Nur notwendige Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von dieser Webseite
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück