Einweihung Bolzplatz Meckesheim gestern abend …

Meckesheim hat seit gestern auch einen Bolzplatz – Einweihung mit interessantem Eröffnungsspiel … 

Eröffnung Boltplatz Meckesheim

(hjj) Welch ein Fußballtag – voll Gegensätze – morgens Profi – abends Gaudi! So könnte man das Ganze als Slogan überschreiben, dabei nur wenige Kilometer und einige Stunden voneinander getrennt! Doch der Reihe nach … Meckesheim hatte bisher noch keinen Platz zum Toben für die Jugend – Kicken, sich treffen, quatsch machen, doch das hat nun ein Ende. Gemeinsam, Gemeindeverwaltung und Bürger überlehgten und kamen zu dem Schluß einen Platz, recht zentral in der Gemeinde zum Bolzplatz zu deklarieren. In einer kleinen Ansprache vor dem Eröffnungsspiel erklärte Bürgermeister Maik Brandt, der Käpt’n der Gemeinde-Crew, die Zusammenhänge. Der Platz wurde vorzeitig aus der Pacht der Familie Ehehalt entlassen und zur Verfügung gestellt.

Dachsenfranz Bierspezialitäten

Den Platz hatte man jetzt, aber es fehlt etwas Wesentliches, nämlich die Tore. Woher nehmen, vom Fußballplatz abbauen und hertragen – keine gute Idee! Da gibt es ja noch eine Initiative – Familie Vogt, die in dieser Richtung sehr agil ist. Aktion „Adventsfenster“ sage ich nur, den Insidern bekannt, erwirtschaftet in der Vorweihnachtszeit ein „paar Euro“ – unterstützt von Fr. Freimann, Fr. Happel und Fr. Raunecker werden diese „Euros“ als Spende für soziale Zwecke eingesetzt und was ist sozialer als Jugendinitiative? Toooor – nein zwei sollten es sein, diese wurden aus diesem Topf bezuschusst.
Die Bolzplatz Einweihung wurde zum Anlass genommen, die Adventsfenster Ausschüttung auch an Meckesheimer + Mönchzeller Institutionen + Vereine zu übergeben. Je € 350,00 wurden für soziale + kulturelle Zwecke + für die Jugendarbeit zur Verfügung gestellt. So ergab sich eine Gesamtsumme von € 6500 Euro, schon beachtlich!
Danke auch von unserer Seite! Jetzt aber, die visuellen Eindrücke vom Abend …

… ach ja man wird es sehen … unterschiedliche Gegner beim Eröffnungsspiel – einmal die Gemeinde und zum Anderen die E-Jugend der Germania Meckesheim… Spielzeit  2 mal 15 Minuten, ich denke an die Kondition der E-Jugend angepasst 😉 …

Bei Seitenwechsel führte die E-Jugend mit 4 : 2 Toren – in Durchgang 2 erwartete man vom Brandt-Team etwas mehr Einsatz … doch das war wohl einmal des Guten zu viel, denn der extra eingeflogene 88-jährige Schiri Kirsch, der das Spiel nach UEFA-Manier souverain leitete, zog glatt ROT gegen den Team-Käpt’n der Gemeinde Maik Brandt, wegen Haltens und Vereitelung einer Tor-Chance, dabei hatte er Glück bei seinem Feldverweis, dass er nicht auf die Tribüne musste. 😉  Nach Ende der regulären Spielzeit trennte man sich ohne Blessuren mit einem gerechten 5 : 3 Sieg der E-Jugend. Zur Rückgewinnung eingsetzter Energie hatte man zu einem kleinen Snack und Getränk eingeladen, es wurde auch von den zahlreichen Zuschauern gerne angenommen.

Rundum eine tolle Sache. Nachmachen ist angesagt! Es war einfach nur Spaß mit der Prämisse keine Blessuren davon zu tragen – auf beiden Seiten selbstverständlich! Mir hat es gefallen – Ihnen auch?

Text & Fotos: Hans-Joachim Janik    kraichgau-lokal.de

Veröffentlicht am 28. Juli 2017, 07:00
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=222632 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung











Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33