Dielheims Partnerstadt St. Nicolas-de-Port feiert „Potee Portoise“ …

Dielheims Partnerstadt St.NicolasdePort feiert „Potee Portoise“ …

Dielheimer Delegation

(hjj) … ein traditionelles Schlachtfest besonderer Art, an dem viele Abordnungen der Vereine und Institutionen, nicht nur aus der Veranstalterstadt teilnehmen. Tradition, so könnte man sagen, ist an den Teilnehmern zu erkennen – lauter „Oldies“, das soll nicht despektierlich sein, warum sollte es in Frankreich anders sein als bei uns! Es ist schon etwas traurig, dass sich die Jugend kaum beteiligt, bei uns hier ebenso. Unterschiedlich zu den deutschen Schlacht-Festen ist der, dass alle Vereine ihre Beteiligung zusagen! Eben wie bei uns an Kerwe – eine kleine Delegation aus Dielheim ist am frühen Sonntagmorgen mit einem Kleinbus und einem PKW aufgebrochen, um an dieser Veranstaltung Dielheim zu repräsentieren. Nach eineinhalb-stündiger Fahrt machte man einen STOP auf einem Rastplatz und nahm das 2. Frühstück ein. 

Auf den Punkt erreichten wir das Ziel – St. Nicolas-de-Port, den Startpunkt des Umzugs durch die Stadt, den „Salle des Fêtes“. Mit Blasmusik und Paukenschlag zog man durch die Stadt, die „Einkaufsmeile“ bis zum Festplatz vor der Feuerwehr! Dort hatte man für die „Ehrengäste“, vor der Tribüne bestuhlt, in der prallen Sonne! Da musste man durch, wenn es auch eine gute Stunde dauerte. Die offizielle Eröffnung und Verleihung der Teilnehmerurkunden, Bürgermeister Thomas Glasbrenner, hatte auch die Ehre, unter anderem auch Gelegenheit als einer der Ersten die frisch zubereitete Potée Portoise zu verkosten.

Danach gabe es für die Gäste eine kleine kostenlose Kostprobe. Wellfleisch, Wurst, Gemüse und Kartoffel, etwas gewöhnungsbedürftig gewürzt! –  Durst war angesagt, die Temperaturen hochsommerlich! Teilweise im Festzelt oder im „Salle des Fêtes“ konnte man nun eine ganze Portion bekommen, aus dem Topf „Potée Portoise“! Nicht jedermanns Fall, der meine auch nicht! Ich begnügte mich mit einem Baguette mit Käse und einem schönen kühlen Bier! Mittagessen in Frankreich ist eine „Veranstaltung“, die sich über Stunden hinziehen kann. Wir bildeten kleine Grüppchen und gingen unsere eigenen Wege. Da ich bereits seit Anfang der „Jumelage“ nach SNDP komme, kenne ich mich also aus und zeigte so meinem Begleiter Wolfgang Laier die Stadt von meiner Sicht. So besuchten wir die Basilika, das Brauereimuseum und den Friedhof, wo der Sohn unsere Partnerfamilie beerdigt ist. Unglaublich, aber das war vor nunmehr 23 Jahren, als der Junge mit 14 Jahren beim Schulsport an Herzversagen starb. Hier ein kleiner Streifzug in Bildern durch die Stadt … SNDP hat seit Jahren eine Storchenaufzucht, die inzwischen zur Plage geworden ist. Rund um das Aufzuchtgelände sind einige Schornsteine von Storchennestern gekrönt! Bekanntlich kommen die Störche immer wieder an ihren Geburtsort zurück, genau das ist das Problem! Wolfgang Laier, der mit seinen Unterhöfer Freunden gerne ein Storchenpaar ansiedeln würde, hätte am liebsten ein Pärchen mitgenommen!
Drei kleine Videoclips als „goodie“ on TOP!    CLIP 1      CLIP 2     CLIP 3
Ein schöner Tag mit Freunden unter Freunden ging gegen 17.00 Uhr zu Ende. Wir traten den Heimweg an, immerhin 260 km von Dielheim nach St. Nicolas-de-Port. Hin und Rückfahrt hat Patrick Dorner, dem besonderen Dank gilt, in hervorragender Weise, sicher und ohne „Ticket“ (Strafzettel) gemeistert! 
Text & Fotos: HJJ    kraichgau-lokal.de

Veröffentlicht am 16. April 2018, 22:38
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=253932 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Cookie-Präferenz

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Auswahl finden Sie unter: Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Einstellung wurde gesichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren und alle externen Inhalte freigeben:
    Alle Cookies wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies werden auf Ihrem Computer gespeichert.
    Alle Inhalte von Drittanbietern werden ohne erneute Zustimmung angezeigt. Dabei wird Ihre IP-Adresse an externe Server (Facebook, Google, Twitter, etc.) übertragen. In den Datenschutzerklärungen dieser Anbieter können Sie sich jeweils auf deren Seiten informieren.
  • Nur notwendige Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von dieser Webseite
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück