DIELHEIM – Runder Tisch – „Ausschreibung Linienbündel“

IMG_3054

DIELHEIM – Runder Tisch – „Ausschreibung Linienbündel“

(hjj) Bürgermeister Hans-Dieter Weis und die Gemeindeverwaltung Dielheim hat zu einem „Runden Tisch“ eingeladen, ein interessantes Thema zur Vergabe des „Linienbündels“ deren Ausschreibung „europaweit“ wieder ansteht. Hierbei ist ein besonderer Kritikpunkt die Versorgung der Schülerbeförderung in und um Dielheim sowie den Stadtteilen Wieslochs. Hier brennt es schon lange unter den Nägeln, ein Thema das seit vielen Jahren eigentlich stets vernachlässigt wurde. Damit ist gemeint, Wünsche der Betroffenen sind immer nur als diese behandelt worden, was Wünsche bedeutet, muß ier nicht differenziert erklärt werden. Vielmehr sollen diese „Wünsche“ nun zu Forderungen werden. Eine stattliche Anzahl „Teilnehmer“ (ca.35 Pers.) hatten sich im neuen Bürgersaal des Dielheimer Rathauses eingefunden, um sich über das brisante Thema auszutauschen. Bürgermeister, Hauptamtsleiter der Gemeinde, Gemeinderäte, Ortsvorsteher von Baiertal, Schatthausen und Horrenberg sowie Elternbeiräte der Schulen im Umkreis und natürlich nicht zuletzt, die von der bisherigen Regelung betroffenen Eltern.

Zunächst erklärte Bügermeister Weis und Hauptamtsleiter Heinisch, die Anwesenden differenziert über die Sachlage und Fakten auf, bevor, nach einer kurzen Vorstellung der Teilnemer, eine rege Diskussion eröffnet wurde, die von Bgm Weis als Moderator, gut geleitet wurde. Im Einzelnen gab es dabei keine emotionalen Entgleisungen, sondern wurde faktisch eine Strategie entwickelt, wie man sich, möglichst effektiv, die zukünftige „Versorgung“ im ÖPNV auf dem „flachen Land“ vorstelle. Dazu wurde ein „Forderungen-Katalog“ aufgestellt, der dem Rhein-Neckar-Kreis als exekutiver Partner der entsprechenden Gremien das Mitbestimmungsrecht ausübt. Bis Mai diesen Jahres können noch „Wünsche“ zur Ausschreibung eingebracht werden, diese soll bis Juli 2015 veröffentlicht werden. Die Umsetzung soll dann mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2016 vollzogen werden. Ein Novum und gleichzeitig ein Kriterium wird die erwartete „Gemeinschaftsschule Dielheim“, die inzwischen offiziell bestätigt wurde. Einzelne Fakten und Zahlen zum „Runden Tisch“ werden in einem „besonderen Protokoll“ auf der Seite der Gemeinde Dielheim veröffentlicht werden.

Kurzes Fazit und Resumé : Eine innovative Überarbeitung des gesamten Konzepts – Standards müssen in der Ausschreibung festgelegt werden – Kreativität in der Planung – Absprache mit den beteiligten Schulen – gleichberechtigte Kostenverteilung – Forderungen sollen nicht zu Wünschen degradiert werden !

Diese Einrichtung – Runder Tisch – soll zukünftig, auch für andere Themen, fortgeführt werden – direkte Information, auf kürzestem Wege und Mitsprachegarantie !

 

Veröffentlicht am 31. Januar 2015, 06:00
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=98396 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33