BBV führt „Symmetrische Internetdienste“ ein …

BBV führt symmetrische Internetdienste bis 1 Gbit/s für alle Kunden in der Region ein

Bundesweiter Vorreiter – Erweiterung der Dienste ohne Aufpreis – Symmetrische Dienste werden von immer mehr Endnutzern und Gewerbetreibenden für zahlreiche Internetanwendungen benötigt 

Waibstadt, 7. Februar 2019 – Das geplante Glasfasernetz der BBV Rhein-Neckar in der Region rückt in den Blickpunkt der bundesweiten Breitbandbranche. Denn das Unternehmen macht als Vorreiter und erster Betreiber für alle Kunden symmetrische Internetdienste zum Standard, wenn diese ans Netz angeschlossen werden. Damit wird für Privat- und Geschäftskunden in der Region Realität, was bisher überall weitgehend nur Unternehmen und professionellen Internetanwendern vorbehalten war. Sie können ohne Aufpreis im Internet mit gleichen Geschwindigkeiten surfen und Daten versenden. So lässt sich zum Beispiel der symmetrische Internet-Dienst Optimax nach dem Anschluss an die Glasfaser mit garantierten Geschwindigkeiten von 100 Mbit/s in beiden Richtungen für 40 € monatlich nutzen. Bisher betrug die Geschwindigkeit für den eigenen Datenversand 10 Mbit/s, was schon über dem Durchschnitt lag. Zeitgleich führt die BBV das neue Gigabitprodukt Optimax Giga (1.000/1.000) ein.  

„Politiker und die meisten Netzbetreiber reden nur viel über die Glasfaser und deren Vorteile. Wir wollen tatsächlich etwas tun und unseren Kunden hier in der Region zeigen, was mit der Zukunftstechnologie Glasfaser derzeit schon möglich ist. Daher geben wir ihnen die nötigen Ressourcen für viele aktuelle und die noch kommenden bandbreitenfressenden Anwendungen an die Hand, sobald diese an unser Netz angeschlossen sind. Und dies ohne Geschwindigkeiten beim Upload von Daten zu drosseln oder einen Aufpreis dafür zu verlangen“, nennt Arno Maruszczyk, Leiter Öffentlichkeitsarbeit der BBV, einige der Gründe dafür, warum sein Unternehmen symmetrische Dienste zum Standard macht.

Die Ansprüche hinsichtlich Bandbreiten und Geschwindigkeiten steigen beim Upload von Daten in den Haushalten und bei Gewerbetreibenden rasant. Immer mehr Verbraucher bemängeln bei der täglichen Nutzung gegenüber ihren Anbietern zeitintensive Übertragungslücken und die Qualität ihrer Internetverbindungen beim Versenden eigener Inhalte. Nicht nur Gamer oder Heimarbeiter werden von den Vorteilen und dem Mehrwert symmetrischer Anschlüsse der BBV profitieren. So werden zum Beispiel auch der bisher schwierige Versand hochvolumiger Emails, das Hochladen von Bildern und Videos in die Cloud, ruckelfreie Videokonferenzen via Skype sowie Smart Home Anwendungen kinderleicht.   

Zugesandt von der Pressestelle der Breitbandversorgung Rhein-Neckar

Anmerkung der Redaktion:
Die Mitbewerber sind nun am Zug – wir sind gespannt, wie deren Reaktion sein wird!

Veröffentlicht am 7. Februar 2019, 14:23
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=277131 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung





























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33