Balzfelder Geeleriewe-Kerwe bei Schmuddelwetter eröffnet …

Balzfelder Geeleriewe-Kerwe bei Schmuddelwetter eröffnet …
aber … „isch des Wetter noch so trieb‘ – immer hoch die Geelerieb‘!

„Kerwevolk“ bei der Eröffnung

(hjj) Samstagabend 19.10 Uhr Dorfplatz Balzfeld, Kerweeröffnung, Regen war angesagt – und er kam! Das erwartungsvolle Kerwevolk störte es wenig, es war auch da, sogar recht zahlreich!

Kerweborscht mit seiner „Frau“ Chantal

Das Podium, etwas mehr aufgehübscht, die Protagonisten bester Laune, trotz des Schmuddelwetters. Kerweborscht Markus Grimm, in Begleitung seiner temporären Partnerin Chantal, so nannte er seine „Gemahlin“, die Kerweschlumpel, sowie die kommunalpotitischen Obrigkeiten Bürgermeister Glasbrenner, Ortsvorsteher Seib, Freibierspender Werner und der „Organisator“,RR-Rudi Ronellenfitsch begrüßten die Anwesenden. 4 Tage wird Chantal nun des Borschten’s ständige Begleiterin sein, ehe sie am Dienstag, nach kurzem, intensivem Leben in den Kerwehimmel auffahren darf. Mit einem Beitrag des Musikvereins Dielheim wurde die Zeremonie eröffnet. Traditionell wurde die Kerweredd verlesen, in der so manches Schmankel von Vereinen und „Einzelpersonen“ persifliert wurde. 
Ein Novum auf der diesjährigen Kerwe, es gibt zum ersten Mal die „Borschteprüfung“, den „Sprung iwwa de Stock“, mit weiblichen Borschten! Jan Luca Bender, Febia Dumbeck, Lea Diemer, Julia Sauer, Lee Obländer bekamen die Anweisung: Als Ufgab müßt Ihr üwer den Stock do springe. Ich heb ihn net so hoch, dann wird’s Eich besser gelinge.“ Gesagt getan – „Borschtezettel übergeben und weiter ging es im Programm.

Verlesen der Kerweredd und danach der Faßanstich, es sollte ja auch von „innen“ feucht werden! Die obligatorischen Brezel wurden von OV Seib gestiftet. Mit einem einzigen Schlag hatte er den Fassantich vollzogen.
Zum Schluß die obligatorischen Worte: „… un en guute Dorscht, winscht eich eiern Kerweborscht!“  So soll es auch die restlichen Tage der Kerwe feuchtfröhlich und ohne Zwischenfälle ablaufen. Wetterprognosen: Sonnig und bis 19 Grad – kaum Regen – danke für das lieber Petrus!
Am heutigen Sonntag ab 14.00 Uhr der „Große Umzug“ mit 35 Wagen und Fußgruppen durch die „City“ Balzfelds. Alljährlich das Highlight des Ortes bei der Geeleriewe-Kerwe.
Danach Verlosung der Kerwe-Sau und weiteren attraktiven Preise.

Text & Fotos: HJJ    kraichgau-lokal.de

 

Veröffentlicht am 11. November 2018, 10:02
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=273696 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33