Aus dem Polizeibericht … Sinsheim:

Polizeimeldungen aus Sinsheim … 

    

 A 6/Sinsheim: Verursacher entfernt sich – Polizei sucht Zeugen

Ein bislang nicht ermittelter Autofahrer fuhr am Dienstagabend gegen 19.20 Uhr auf ein DRK-Fahrzeug auf und fuhr danach mit hoher Geschwindigkeit einfach weiter. Die 20-jährige Fahrerin des DRK-Fahrzeugs war auf dem mittleren Fahrstreifen der A 6/zwischen den Anschlussstellen Sinsheim-Süd und Sinsheim-Steinsfurt unterwegs, als sie plötzlich einen starken Aufprall wahrgenommen hatte. Daraufhin sei der Fahrer, evtl. einer weißen Ford Limousine älteren Baujahres, einfach davon gefahren.

Die 20-Jährige stoppte ihr DRK-Fahrzeug auf dem Standstreifen, schaltete zur Absicherung das Blaulicht ein und alarmierte die Polizei.

Die Schäden am VW Transporter machten eine Weiterfahrt unmöglich. Die Fahrerin verständigte selbst einen Abschleppdienst.

Hinweise zu dem Fahrzeug bzw. angebrachten Kennzeichen liegen der Polizei nicht vor. Verkehrsteilnehmer, die am Dienstagabend gegen 19.20 Uhr auf den Vorfall auf der A 6 aufmerksam wurden und ggf. Hinweise zum Flüchtigen geben können, werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Walldorf, Tel.: 06227/35826-0, in Verbindung zu setzen.

Sinsheim/Mühlhausen: Schaden von mehreren tausend Euro bei Wildunfällen

Drei Wildunfälle ereigneten sich am Dienstagabend im Zuständigkeitsbereich der Polizeireviere Sinsheim und Wiesloch; die Schäden an den Autos belaufen sich auf fast 10.000 Euro.

Einer Saab-Fahrerin, die auf der B 39 von Mühlhausen in Richtung Rauenberg fuhr, einem Audi A3-Fahrer und einem Fiat Doblo-Fahrer – beide auf der K 4176 unterwegs – liefen Rehe direkt vor den Wagen, die allesamt nicht mehr bremsen oder gar ausweichen konnten.

Die Tiere wurden sofort getötet und die zuständigen Jagdpächter im Anschluss in Kenntnis gesetzt. Die Fahrer bzw. in einem Fall die Fahrerin zogen sich glücklicherweise keine Verletzungen zu.

Sinsheim: Reiche Beute bei Einbruch… Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht ?

In ein Einfamilienhaus in der Straße „Am Rohrbach“ im Sinsheimer Stadtteil Rohrbach drangen in der Nacht zum Mittwoch bislang unbekannte Täter brachial über die Terrassentüre ein und durchsuchten sämtliche Räume wie auch Behältnisse.

Bisherigen Angaben des Geschädigten zufolge stießen die Einbrecher auch auf den Tresor, öffneten diesen und suchten mit mehreren Armbanduhren, diversem Goldschmuck und Bargeld im Gesamtwert von mehreren tausend Euro wieder „das Weite“.

In welcher Höhe Sachschaden entstand, ist bislang noch nicht geklärt und Gegenstand der weiteren polizeilichen Überprüfungen. Die Tatzeit müsste zwischen Dienstagnachmittag, ca. 16 Uhr und Mittwochfrüh, ca. 4.20 Uhr liegen. Zeugen und/oder Anwohner, die zur genannten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/6900, oder der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-4444, aufzunehmen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Veröffentlicht am 7. August 2019, 12:15
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=283634 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen