Anpfiff ins Leben – Zirkus 4 All – Abschlussvorstellung

Abschlussvorstellung Zirkus 4 All

IMGL4078

Akrobatik und Seiltanz beim inklusiven Zirkuscamp

(hjj) Schon eine ganze Zeit begleite ich den „Anpfiff ins Leben“ aus einem einfach Grund – „Ich finde es großartig“ – was hinter diesem einmaligen Konzept steckt und mit wieviel Engagement und Hingabe da gearbeitet wird! Deshalb gab es für mich keinen Zweifel auch bei der Abschlussveranstaltung der Aktionswoche dabei sein zu wollen. Nicht nur ich war der Ansicht dieses Event nicht verpassen zu dürfen …

Gemischtes Publikum – jeden Alters wollten sehen, was in einer Woche zusammengestellt und einstudiert wurde. Ein paar Sätze zum Programm …

„Schön, was in kurzer Zeit alles entstanden ist und welche Tricks die Kinder draufhaben“, freute sich „Anpfiff ins Leben“-Mitarbeiterin Laura Trautmann. Vom 5. bis 9. September 2016 hatte sie zusammen mit sechs Betreuern und dem Zirkus Paletti aus Mannheim das inklusive Feriencamp „Zirkus4All“ im „Anpfiff ins Leben“-Pavillon Hoffenheim auf die Beine gestellt.

Am ersten Tag durften die 30 Kinder mit und ohne Behinderung alle Stationen ausprobieren, die der Zirkus Paletti mitgebracht hatte: Trapez, Kugellaufen, Seiltanz, Sacktanz sowie Hantieren mit Teller und Diabolo. An den folgenden Tagen mussten sich die kleinen Artisten für zwei Stationen entscheiden, die dann für die Abschlussaufführung am Freitag, den 9. September 2016, ausführlich geübt wurden. Mitte der Woche gab es eine allererste Probe-Aufführung und es wurden Eintrittskarten für Eltern und andere interessierte Familienmitglieder gebastelt.

„Mir hat es sehr viel Spaß gemacht“, sagte der 12-jährige FCA-Löwe Christopher, der die Zirkus-Nummer Sacktanz vorgeführt hat. Patricia aus Zuzenhausen fand die Trapez- und Akrobatik-Nummern super. Und Max war „echt aufgeregt vor der Abschlussaufführung. Aber es hat alles gut geklappt!“

„So ein Zirkusprojekt eignet sich wirklich sehr gut für ein inklusives Projekt. Da konnten wir von früheren Erfahrungen profitieren“, erklärte „Anpfiff ins Leben“-Mitarbeiterin Dorothea Müller. „Den Schwierigkeitsgrad der Zirkus-Nummern kann man sehr flexibel handhaben und auf individuelle Bedürfnisse eingehen. Hinsichtlich der verschiedenen Behinderungsarten und Altersstufen ist das optimal.“ Am Ferienprogramm nahmen 23 Kinder ohne Behinderung aus Hoffenheim und Umgebung teil. Sieben Kinder mit Behinderung wurden über das „Anpfiff ins Leben“-Netzwerk auf die Veranstaltung aufmerksam und kamen von der Stephen-Hawking-Schule Neckargemünd, FortSchritt St. Leon-Rot und den FCA-Löwen Walldorf. „Mit diesem Camp wollten wir das soziale Miteinander fördern. Die Kinder sollten aber auch etwas Neues ausprobieren und über sich hinauswachsen können. Ich finde es immer wieder schön zu beobachten, wie die Kinder auf eine Aufführung hinarbeiten, ihr Ziel erreichen und die verdiente Anerkennung bekommen“, sagte Laura Trautmann.

Finanziell unterstützt wurde das Feriencamp „Zirkus4All“ von Kraichgau Immobilien aus Sinsheim. Mitarbeiter der Immobilien-Beratung halfen am Donnerstagmittag bei der Essensausgabe und waren auch zur Abschlussaufführung vor Ort. „Das war klasse! Kinder mit und ohne Behinderung sind super miteinander umgegangen“, fand Geschäftsführer Matthias H. Heitz. „Uns ist es wichtig, Dinge zu fördern, die etwas in der Zukunft bewirken. Das ist hier der Fall!“

Stolz und dankbar war der „Chef“ von Anpfiff ins Leben, Dietmar Pfähler, was er auch am Ende der Veranstaltung deutlich bekundete. Nicht nur er kann stolz aus „seine Truppe“ sein, auch das was damit bei den Kindern ausgelöst wird, nämlich Freude, Spaß Glück und Anerkennung. 

Auch von unserer Seite ein Herzliches Dankeschön für den vorbildlichen Einsatz und die unermüdliche, erfolgreiche Arbeit!

Text: Katharina C. Müller, Anpfiff ins Leben & Hans-Joachim Janik

Fotos: Hans-Joachim Janik

 

Veröffentlicht am 10. September 2016, 09:12
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=189971 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

















Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33