Neckargemünd: In Sekundenschlaf gefallen – Frontalzusammenstoß

POL-MA: Neckargemünd/Rhein-Neckar-Kreis:

In Sekundenschlaf gefallen –

Frontalzusammenstoß – zwei Leichtverletzte –

25.000 Euro Sachschaden

 

Neckargemünd/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Weil ein 23-jähriger Autofahrer nach eigenen Angaben in einen Sekundenschlaf fiel, kam es am Sonntag um 16 Uhr in der Neckarsteinacher Straße zum Frontalzusammenstoß. Dabei wurden zwei Beteiligte leicht verletzt, es entstand ein Sachschaden von ca. 25.000 Euro. Der 23-Jährige war in Richtung Eberbach unterwegs, als er kurz nach der Einmündung Zum Felsenberg in den Gegenverkehr geriet. Dort stieß er mit seinem Audi frontal mit dem Fiat eines entgegenkommenden 59-Jährigen zusammen. Der 59-Jährige sowie eine 20-jährige Mitfahrerin im Audi zogen sich leichte Verletzungen und wurden mit einem Krankenwagen in eine Klinik nach Heidelberg eingeliefert, ebenso wie vorsichtshalber zwei Kleinkinder aus dem Audi. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die B 37 zeitweise komplett gesperrt werden, dabei kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 21. August 2017, 13:04
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=225969 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



Jens Brandenburg, FDP



Lars Castellucci, SPD









Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33