140 Jahre MGV Konkordia 3. Akt des Schauspiels Jubiläums …

140 Jahre MGV Konkordia 3. Akt des des Schauspiels Jubiläums …
und vielleicht das „inoffizielle“ highlight

(hjj) Nach dem „Offiziellen“ des Jubiläums, das vielleicht „Unterhaltsamste“, wobei die Sangeskunst keinesfall ausser acht gelassen werden sollte. Gemeinschaft eines Vereins manifestiert sich nicht nur darin, sondern an dem was bei allen, klein oder groß, jung oder alt gut ankommt. 
So war der Sonntagnachmittag den Senioren, den Kindern und den „jung Gebliebenen“ auf unterhaltsame Weise gewidmet. Die Kindertagestätte „Kunterbunt“ präsentierte sich mit Beiträgen, die allen Anwesenden viel Spaß und gute Unterhaltung boten! Dabei kam der Gesang auch nicht zu kurz. Sollte ein „Scout“, wie beim Fußball, unter den Gästen gewesen sein, hat er sicher das eine odere andere Talent entdecken können. Die Belohnung sicher noch im Amateur-Rahmen, wie man auf den Fotos erkennen kann.


Für die weitere Unterhaltung am Nachmittag sorgte der Musikverein Dielheim, der mit beschwingten Klängen aufspielte.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Natürlich wurde dem Publikum nicht nur „akustische und visuelle Kost“ geboten. Die Küche und der „Keller“ boten ausreichend Köstliches für den Magen. Gegen späten Nachmittag tendierte auch das Wetter zu warm und angenehm, was sich auch beim Getränkeumsatz bemerkbar machte.
Der Abend, als „Dorfabend“ angekündigt, von niemandem im Vorfeld genau beschreibar war, sondern eher in Richtung Überraschung ging, hatte es in der Tat in sich! Die Regie lag in der Händen des Vereins, als Conferencier und Moderator machte Pascal Knopf, Sohn des 1. Vorsitzenden, seine Reifeprüfung, die er mit Bravour bestand. Mit seiner „professionellen“ Tanzeinlage (natürlich mit Partnerin) waren die Bühnenbretter ein Tanzparkett, das Publikum bekundete dies mit großem Beifall. Doch zuvor zeigten die HipHop Mädels was junge, graziele Körper zu leisten vermögen! Was war wohl der nächste Programmpunkt?
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Drei Gigolos – nicht despektierlich, bekannt in der lokalen Vereinsszene (Felix Weber, Markus & Klemens Knopf) feuerten aus allen Rohren, eher royaler Besuch angekündigt wurde, ein leibhaftiger König der Unterhaltung, Urban Ronellenfitsch, persiflierte „Jürgen Drews“, den König von Mallorca. Danach nochmals ein Kurzauftritt der „Gigolos“, ehe der nächste internationale Gast das Zelt betrat, Silvia Heller, alias „Helene Fischer“, sie brachte das Publikum zu frenetischem Beifall und Männer dazu Blumengeschenke zu überbringen. Einfach nur toll und angeblich nicht vorbereitet. Immer wieder kleine Pausen überbrückend sprang Pascal in die Bresche. 
Weiß gekleidete, junge Männer räumten so manche „Utensilien“ auf die Bühne und die Techniker hatten alle Hände voll zu tun, um alles fachgerecht zu verkabeln. Dann ging es auf die Zielgerade des Abends. Mit Blasmusik vom „Feinsten“ unterstützt von einer „Schießbude“ wurde dem Auditorium nochmals kräftig eingeheizt. Mit Trompeten, Horn, Posaune und Tuba drückten die Jungs aus Mühlhauen heftig auf die Tube, wird man sicher noch einiges von ihnen hören!

So nahm der Abend und das Jubiläum sein Ende, vor allem friedlich, ohne irgendwelche Vorkommnisse! Wir denken, hervorragende Planung, Organisation und Ausführung vom MGV Konkordia 1879 Balzfeld e.V.!
Dafür soll allen Verantwortlichen und Beteiligten ein herzliches Dankeschön gesagt werden!

Text & Fotos: Hans Joachim Janik   

Veröffentlicht am 17. Juli 2019, 23:35
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=285885 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen